Presse

Boomender Markt für Internetagenturen wie für Au-pair-World in Kassel – den Preis zahlen andere

erstellt am: 05.12.2014 | von: Judith Liehr | Kategorie(n): Allgemein

Per Klick ins Ausland zu einer unbekannten Familie für ein ganzes Jahr oder sich für ein Kindermädchen nach dem netten Lächeln entscheiden – in der Au-pair- Vermittlung ist das im digitalen Zeitalter ein übliches Verfahren.

Doch eine schnelle Vermittlung über eine Internet-Plattform ist nur dann hilfreich, wenn es keine Probleme zwischen Au-pairs und Gasteltern gibt. An wen aber können sich die jungen Frauen wenden, wenn z. B. der Vertrag nicht eingehalten wird, wenn die Arbeitszeiten weit überschritten werden, wenn sie in Gegenden gelockt werden, in denen kein adäquater Sprachkurs möglich ist? Das gemeinsame Leben unter einem Dach bringt gewisse Risiken mit sich und oft werden die jungen Frauen mit der Aussage „Wir schicken dich wieder nach Hause“ unter Druck gesetzt, manchen wurde sogar schon der Pass weggenommen.

In solchen Notsituationen wenden sich die jungen Frauen – vereinzelt sind es auch junge Männer – dann an die Au-pair-Agenturen mit Ansprechpartnern vor Ort, die direkt und unkompliziert im persönlichen Gespräch Beratung anbieten und auf ihr Netzwerk für einen Wechsel der Gastfamilie zurückgreifen können. In extremen Fällen von Arbeitsausbeutung werden sie an die entsprechenden Fachberatungsstellen verwiesen und in einer geschützten Unterkunft untergebracht. Hier kümmern sich viele Au-pair-Agenturen um Probleme, die von anderen verursacht wurden.

Doch auch Gastfamilien nehmen gerne die Möglichkeit in Anspruch, sich vor einer Au-pair-Vermittlung über die Erfahrungen einer Au-pair-Bewerberin mit Kindern zu informieren und per Skype oder Telefon persönlich den ersten Kontakt aufzunehmen. Schließlich wollen sie wissen, wem sie ihre Kinder anvertrauen. Beratung, Vermittlung und persönliche Betreuung machen Au-pair erst zu dem, was es sein kann: die interessante Begegnung von Menschen unterschiedlicher Länder, die voneinander lernen wollen.